Leitfaden

 

Jeden Tag eine gute Tat

Gießkannen für Wegberger Friedhöfe

Wenn man sich auf den Weg zur Grabpflege auf dem Friedhof macht, darf man so einiges an Gartengeschirr nicht vergessen. Da ist es schon hilfreich, wenn man nicht noch zusätzlich eine Gießkanne transportieren muss.
Um die Pflanzen auf den Gräbern gießen zu können, ist es vor allem den älteren Bürgerinnen und Bürger eine Erleichterung, Gießkannen auf dem Friedhof vorzufinden.
Auch hier waren wir aktiv und haben insgesamt 100 Gießkannen für alle Wegberger Friedhöfe angeschafft.
Im Juni wurden die Kannen von unseren Mitgliedern auf den Friedhöfen verteilt.

 

Trostbären für die Freiwillige Feuerwehr in Wegberg

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder 112 Tröstebären an die Frei-willige Feuerwehr in Wegberg überreichen. Als kleiner Feuerwehrmann fährt er immer im Feuerwehrfahrzeug mit und ist jederzeit bereit, Kindern bei Unfällen, Bränden, oder anderen technischen Einsätzen als Tröstebär beizustehen. Kinder in diesen Situationen, lenkt er von ihren Ängsten ab und bietet eine Hilfestellung bei der Aufarbeitung traumatischer Ereignisse.
Der Tröstebär ist wie jemand von der Feuerwehr gekleidet, um kindgerecht zu vermitteln, dass sich Kinder vor der echten Feuerwehr nicht fürchten muss.
Ein wichtiger Trost für die Kinder und ein kleines Dankeschön an alle Mitglieder der Feuerwehr.

 

Aktiv in Zeiten von Corona

Neben den Aktionen, die der Vorstand für Wegberger Bürgerinnen und Bürger wie unsere Busfahrten und Vor-Ort-Aktionen organisiert ist die anstehende Kommunalwahl ein Schwerpunkt der Arbeit. Leider konnte coronabedingt alle für dieses Jahr geplante Aktionen nicht umgesetzt werden. Diese sind allerdings nicht aufgehoben, sondern nur verschoben. Die für Mai geplante Busfahrt ins Bubenheimer Spieleland wird im kommenden Jahr nachgeholt. Weiterhin warten schon 112 Teddybären ungeduldig auf ihre Übergabe an die Feuerwehr, um als Tröstebären eingesetzt werden zu können. Die Vor-Ort-Aktion, zur Unterstützung des Gnadenhofes in Wegberg-Bissen mit Bau eines Lagers für Tierfutter (Heu) findet bald statt. Ein alter Hänger wird zum Lagerort umfunktioniert. Eine benötigte Plane dafür hat die Wählergemeinschaft gespendet und arbeitet natürlich bei dem Umbau aktiv vor Ort wieder mit. Dies wird in Kürze allerdings diesmal coronabedingt in einem begrenzten Kreis umgesetzt werden. Allerdings hat der neue Vorstand bereits 100 Gießkannen für die Wasserstellen aller Wegberger Friedhöfe gespendet und verteilt. Denn oftmals sind es die kleinen Gesten, die für Sie als Wegberger Bürger(in) doch viel Arbeitserleichterung, wie bspw. bei der Grabpflege, schaffen. Dies ist und bleibt die erste Motivation der Wählergemeinschaft und ist uns sehr wichtig.

 

Fahrt zur Landesgartenschau in Kamp-Lintfort 2020

An der Schnittstelle zwischen Niederrhein und Ruhrgebiet begrüßt die Stadt Kamp-Lintfort ihre Gäste zur Landesgartenschau - der 18. in Nordrhein-Westfalen. 178 Tage lang können Besucherinnen und Besucher ein Meer aus Frühjahrs- und Sommerblumen unter den Fördertürmen und am Fuß des Abteiberges von Kloster Kamp genießen. Ein spektakulärer Blick über die eindrucksvolle Industriearchitektur und die angrenzende Altsiedlung der Bergleute ist vom 70 Meter hohen Förderturm garantiert - bei gutem Wetter auch bis weit in den Niederrhein und das angrenzende Ruhrgebiet hinein. Der WandelWeg verbindet die beiden Geländeteile der Laga 2020. Neue Fuß- und Radwege begleiten hier den Wasserlauf der Großen Goorley und treffen am Kloster Kamp auf den historischen Kanal Fossa Eugeniana. Die Entwicklung des ersten Zisterzienserklosters auf deutschem Boden bis hin zur Bergbaustadt wird so räumlich erlebbar. Die Gärten des Klosters sind nach historischem Vorbild rekonstruiert. Der Alte Garten mit Staudenrabatten, Blumen und Nutzpflanzen sowie der Obstgarten prägen den Eingangsbereich des Kamper Gartenreichs. Der Weg hoch zum Abteiberg führt durch die neuen Paradiesgärten und lockt mit einem großartigen Panorama. In innovativen Ausstellungsgärten finden Garteninteressierte Anregungen für ihr eigenes Zuhause. Floristische Kreationen für jeden Anlass und be-sondere florale Inszenierungen zeigen die Blumenhallenschauen. Das Grüne Klassenzimmer, das kleine Tierpark „Kalisto“ und das Green FabLab stillen Neugier und Wissens-durst. Kulturelle Highlights, viele bunte Veranstaltungen und fröhliche Feste locken im Gartenschaujahr: Musik, Theater, Tanz - die Laga zeigt die ganze Vielfalt dieser spannenden Kulturregion. Und wer mag, bucht eine der interessanten Führungen durch die Landesgartenschau. Für Gruppen gibt es spannende Pauschalpakete zu Themen wie Laga und Bergbau, Gartenlust und Gartenkunst oder Laga und Kutschfahrt.

Hier noch ein Link für Sie, um sich einen Eindruck zu verschaffen:

https://www.kamp-lintfort2020.de/

Termine

Keine Termine